CTOUR on Tour: Die Region Weissensee in Kärnten

Ein Sommerurlaub am Berg und am See  Action oder Entspannung, Panorama genießen oder lieber im bis zu 28 Grad warmen See abtauchen, einmal offline gehen oder eine kulinarische Entdeckungsreise durch die Region starten? Am Nassfeld- Pressegger See oder im Naturpark Weissensee können Urlauber nach Lust und Laune jeden Tag etwas Neues entdecken.


Naturpark Weissensee
„Natur pur in Echtzeit“, Ruhe und Ausgeglichenheit genießt man am höchstgelegenen Badesee Europas, dem Weissensee. Sein glasklares Wasser spielt sämtliche Farbnuancen von Karibik-Türkis bis Fast-Schwarz. Sanfter Tourismus wird am saubersten Badesee Österreichs großgeschrieben, der Ostteil des Sees präsentiert sich unverbaut und verkehrsfrei.

Video

Der Weissensee ist ein echtes Naturparadies für Wanderer und Mountainbiker. Und danach lockt der Sprung ins bis zu 24 Grad warme Seewasser vom hauseigenen Badestrand. Nur ein paar Minuten dauert die Fahrt mit der 4er-Sesselbahn vom Ufer des Weissensees hinauf auf die Naggler Alm. Mountainbiker können dabei einen eigenen MTB-Transportsessel nutzen. Auf der Naggler Alm finden Trekkingfreunde herrliche Wanderwege und Mountainbiker spannende Technikparcours. Zudem lädt die charmante Almwirtin Almut zur Pause auf die Sonnenterrasse der Hütte ein und kredenzt regionale Spezialitäten – alles biologisch und köstlich schmackhaft. Auch in Kombination mit dem Hypridschiff „MS Alpenperle“ locken zahlreiche Radtouren. So kann man von jeder Haltestation aus mit dem Bike zusteigen oder von Bord gehen.

Neuer MTB Trail: Downhill mit Aussicht
Die Bergstation des Sessellifts ist auch gleichzeitig der Ausgangspunkt für die neue 3,3 Kilometer lange Downhill-Strecke, dem „MTB Trail Weissensee“, der im Juni 2016 eröffnet wird. Wurzelwege, Spitzkehren, Steilkurven, Holzbrücken und eine spektakuläre Aussicht auf Berg und See lassen jedes Mountainbikerherz höher schlagen. Nach der Überwindung von 370 Höhenmeter wartet auf das Bike eine eigene Räder-Waschanlage. Die Sportler selbst erfrischen sich am besten mit einem Sprung in den See.

Der Naturpark Weissensee ist der höchstgelegene Badesee Europas.

Auch die Linienschiffe am Weissensee sind für die Bedürfnisse der Biker und Wanderer gerüstet. Egal, ob man seine Tour am Weissensee einfach nur abkürzen möchte, oder die Seefahrt von Beginn an einplant, Urlauber sowie ihre Ausrüstung sind am Schiff gut aufgehoben.   Bestes Service: Von Profis unterstützt Wer seine Technik verbessern will, kann gemeinsam mit einem Guide der örtlichen Mountainbikeschule üben und erhält Tipps und Tricks von den Profis. Insgesamt führen 11 Mountainbikestrecken mit 150 Kilometern Länge und allen Schwierigkeitsstufen in die umliegende Bergwelt. Regelmäßig werden geführte Touren angeboten. Viele Betriebe, darunter das erste Mountainbikehotel Österreichs, haben sich auf Radfahrer spezialisiert.

Sie bieten ihren Gästen individuelle Beratung, Reparaturservice, verschließbare Bikegaragen, Serviceecken mit Werkzeug und vieles mehr an.   Wandern mit Panoramablick  Am Weissensee laden 200 km markierte Wanderwegen, die direkt von den Ortschaften von 930 m bis auf 2300 m Seehöhe führen, zum Aussicht genießen ein. Vom Spazierweg rund um den See bis zum felsigen Berggipfel – für jeden ist etwas dabei. Wandererlebnis versprechen auch 9 Themenwanderwege im See- und Almbereich. Seien Sie „dem Waldglas auf der Spur“ oder lernen Sie entlang des Märchenuferweges die Weissensee-Legende kennen. Entlang der Wege gibt es nicht nur schöne Platzerln zum Ausruhen, auch zahlreiche bewirtschaftete Almen laden zur Rast ein.

Weissensee: Frischer Fisch aus dem See
Im glasklaren Wasser des Weissensees tummeln sich 22 verschiedene Fischarten. Den bereits weit über die Grenzen hinaus bekannten Weissensee-Fisch muss man sich einfach auf der Zunge zergehen lassen. Feinschmecker besuchen am besten eines der Restaurants am See, wie das mit 2 Gault-Millau-Hauben dekorierte Genießerhotel „Die Forelle“ und probieren die fangfrischen Seeforellen und Reinanken aus dem Weissensee – gefangen vom fischenden Müller. Frühstücksgenießer dürfen sich die Floßfahrt am Weissenseer Frühstücksfloß nicht entgehen lassen.

Nassfeld-Pressegger See
In der Urlaubsdestination Nassfeld-Pressegger See wartet eine Überraschung nach der anderen auf die Gäste: Grenzüberschreitende Touren nach Italien begeistern Wanderer und Biker, Familien entdecken neue Erlebnisräume am Berg oder direkt am Pressegger See, Genussmenschen lassen sich von feinster regionaler Kulinarik verwöhnen und alle gemeinsam genießen sie das atemberaubende Panorama.

In der Urlaubsdestination Nassfeld-Pressegger See warten viele Überraschungen.

Wo die Seehexe im naturnahen Schilfgürtel haust
„Im Reich der Seehexe“ am Pressegger See wohnen bunte Holzfiguren wie die Seehexe, Speckwutz, Bergfee oder auch die bespiel- und bekletterbare Riesenschlange. Konventionelle Spielgeräte sucht man hier vergeblich, denn die Spielfiguren und -elemente wurden aus Robinienholz geschnitzt.   Ein wahrer Abenteuerspielplatz ist auch das direkt angeschlossene Strandbad. Zahlreiche Spielangebote zu Wasser und zu Land – vom Piratenschiff und Trampolin bis zu Minigolf oder Kleinkinder- Wasserbereich – machen dieses Bad zum beliebten Treffpunkt für Familien.

Anreise-Tipps
Alle Urlaubsdestinationen sind von den Flughäfen Klagenfurt, Laibach/Ljubljana und Triest/Trieste schnell und dank einiger Low-cost- carriers auch supergünstig bereits ab 45 Euro zu erreichen. Direkte Flugverbindungen nach Klagenfurt bestehen von Hamburg, Berlin, Köln und Wien, internationale Umsteigeverbindungen gibt es via Köln und Wien. Weitere Informationen dazu auf www.kaernten-airport.at

Bus-Shuttle zum Weissensee Wer zum Weissensee reisen will, kann vom Zugbahnhof Greifenburg und Hermagor einen praktischen Bus-Shuttle nutzen. Weitere Informationen dazu auf www.mobilbuero.com

Weitere Informationen:
Weissensee Information
Techendorf 78
9762 Weissensee
Kärnten
Österreich
+43 4713 2220-0
+43 4713 2220-44

Nassfeld-Pressegger See
Info & Servicecenter
Wulfeniaplatz 1
A-9620 Hermagor
Tel.: +43 4285 8241

Fotos: Matthias Diker
Video
Kamera, Schnitt und Regie: Mayk Hirschfeld
Gesamtleitung: Matthias Dikert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.