CTOUR-Speed Dating Tourismus: Networking am ehemaligen Flughafen Tempelhof 1

CTOUR-Speed Dating Tourismus: Networking am ehemaligen Flughafen Tempelhof

Bereits zum vierten Mal hatte die Grafenstein Freizeit- und Tourismuswerbung GmbH Berlin in Kooperation mit der Berliner Reisejournalisten-Vereinigung CTOUR zum Networking in Sachen Tourismus eingeladen. Diesmal trafen sich über 40 Journalisten in den Räumen von EXOZET, der Agentur für digitale Transformation im größten Gebäude der Welt am ehemaligen Flughafen Berlin-Tempelhof.

Frank Grafenstein (r.) und Korbinian Frank (EXOZET) begrüßten die Teilnehmer am Speed Dating Tourismus
Frank Grafenstein (r.) und Korbinian Frank (EXOZET) begrüßten die Teilnehmer am Speed Dating Tourismus

Nach den obligatorischen 5-Minuten-Beiträgen der Luftfahrt- und Destinationsexperten startete das Networking.
Paul Scodellaro, Director Schedule Services der Berliner Fluggesellschaft GERMANIA, informierte u. a., dass der „Nischencarrier mit vollwertigem Produkt“ weiter auf Erfolgskurs ist. GERMANIA befördert jährlich etwa 3,5 Millionen Passagiere auch von kleineren Flughäfen. Zu den derzeit 250 Destinationen zählen u. Teheran, Beirut, Tel Aviv, Marrakesch, Pristina, Madeira, Larnaca, Antalya und Erbil. 2016 wird die Fluggesellschaft mit 28 Maschinen u. a. das Angebot nach Zypern und in den Iran weiter ausbauen.

Dr. Manuel Butler, Direktor des Spanischen Fremdenverkehrsamts Berlin
Dr. Manuel Butler, Direktor des Spanischen Fremdenverkehrsamts Berlin

Dr. Manuel Butler, Direktor des Spanischen Fremdenverkehrsamts Berlin,  berichtete über Neuigkeiten in dem von Deutschen am meisten besuchten Reiseziel. So zieht z. B. in Barcelona ein neues Design-Museum mit über 17 000 Objekten auch viele Touristen an. Noch wenig bekannt sind leckere Weine aus der Region Alicante und interessante neue Projekte der modernen spanischen Küche in der Hauptstadt Madrid.
Tim Howe Schröder, Head of Corporate Sales und Marketing Manager von Ryanair, kam direkt von der Eröffnung der neuen Basis der irischen Fluglinie in Berlin-Schönefeld. Mit den in diesem Jahr erwarteten 104 Millionen Passagieren und 1600 täglichen Flügen ist Ryanair die größte Airline Europas sowie die Nummer eins im Low-Cost-Segment. Fünf Flugzeuge vom Typ Boeing 737-800 sind in Schönefeld stationiert. 2016 wird es ab Berlin-Schönefeld zu insgesamt 27 Zielen in Europa gehen.
Anneli Piirat, Leiterin des Estnischen Tourismusbüros für Deutschland in Hamburg, verwies darauf, dass etwa die Hälfte ihres Heimatlandes bewaldet ist und eine reiche Tierwelt, darunter Braunbären, Wölfe und Elche, beherbergt. Estland gilt auch als ein Paradies für Vogelkundler. Sie können hier mehr als 370 Vogelarten beobachten. Von den rund 1500 größeren und kleineren Ostsee-Inseln sind nur 20 bewohnt. Neben den 1200 Seen gibt es mehr als 7000 Flüsse und Bäche. Beliebtes Ziel auch für eine zunehmende Zahl von Kreuzfahrttouristen ist die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende historische  Altstadt von Tallinn.
Clemens Glade von der Grafenstein Freizeit- und Tourismuswerbung-Agentur entführte beim Speed Dating in die nördlichste Region Schwedens, nach Schwedisch-Lappland. Ein ideales Reiseziel, um den Alltag hinter sich zu lassen und Natur pur zu genießen. Ein Highlight dabei: effektvolle Polarlichter. Sie sind hier besonders gut zu beobachten.  Ein Erlebnis ist auch die schmackhafte Küche, die auf regionalen Produkten basiert. Unvergesslich die Hundeschlitten-Rennen und geführte Schneemobiltouren zwischen den Inseln. Bei 100 Tagen im Schein der Mitternachtssonne locken in heißen Sommern Badefreuden entlang der etwa 300 km langen Küste.

Networking beim Speed Dating in Berlin-Tempelhof Fotos: Hans-Peter Gaul
Networking beim Speed Dating in Berlin-Tempelhof
Fotos: Hans-Peter Gaul

Stefan Timm, Event-Manager des IGLOOTEL Lappland, konnte für den bevorstehenden Winter besondere Tipps geben. Zu Silvester wird das einzigartige IGLOOTEL Lappland unweit des nördlichen Polarkreises wieder seine Tore öffnen. Von der Übernachtung im Standard- bzw. Romantik-IGLOO bis zu Events an der IGLOOTEL-ICE-Bar und  einem Bad in 40 Grad warmen Outdoor-Whirlpools werden hier viele einmalige Erlebnisse geboten. Mit FlyCar, dem Flugveranstalter der Automobilindustrie, kann man bis zu dreimal pro Woche von vier deutschen Flughäfen direkt nach Arvidsjaur fliegen.
Anita Priedite, Tourismusmarketingexpertin vom Lettischen Fremdenverkehrsamt in Riga, hatte eine aktuelle Info mitgebracht: ihr Heimatland wurde gerade als eine der 10 Top-Destinationen von  „Lonelys Planet’s Best in Travel 2016“ ausgezeichnet. Das baltische Land konnte 40 % mehr Touristen aus Deutschland willkommen heißen. Neben der Hauptstadt Riga sind der Kurort Jurmala, der Gauja-Nationalpark und die Ventspils-Strände bei Touristen besonders gefragt. Im November laden das Lichtfestival Riga und im Dezember stimmungsvolle Weihnachtsmärkte in Lettland ein. Air Baltic bietet günstige Flugverbindungen an.

Ein weiteres Speed Dating Tourismus soll wieder im Vorfeld der 50. ITB im Februar 2016 in Berlin starten.

Im Video brachten die Gastgeber des Speed Dating Tourismus ihre wichtigsten „Botschaften“ nochmals auf den Punkt.