Archiv der Kategorie: Reiseberichte

CTOUR on Tour: Mit der „Norwegian Bliss“ auf Premierenfahrt

Das neueste und damit 16. Superschiff der in Miami beheimateten NCL-Reederei ist exakt 333,4 m lang und 41,4 m breit. War es schon beeindruckend wie sich das imposante 167 800 BRZ-Schiff von seiner „Geburtsstätte“, der Meyer-Werft in Papenburg, rückwärts auf der Ems zentimetergenau zur Nordsee bewegte, so wird dem Besucher erst an Bord die Dimension des nunmehr dritten Schiffs der Breakaway-Klasse so richtig bewusst. Während der Premierenfahrt mit etwa 2000 Vertriebspartnern der Reederei aus über zehn Ländern hatten auch internationale Medienvertreter Gelegenheit als erste Passagiere die „Norwegian Bliss“ einmal selbst zu erkunden. CTOUR on Tour: Mit der „Norwegian Bliss“ auf Premierenfahrt weiterlesen

Ctour on Tour: Auf Fitzcarraldos Spuren

Graue Wolkenfetzen jagen vorbei, von den wippenden Tragflächen zerschnitten. Dann geht ein leiser Aufschrei durch die Reihen: „Da unten, der Amazonas!“ Kaffeebraun wälzt sich der legendäre Riesenstrom in seinem Urwald-Bett. Aufgesetzt in Manaus: geschafft! Allein schon dieser Anblick war, wie es scheint, 18 Stunden „Holzklasse“ wert. Ctour on Tour: Auf Fitzcarraldos Spuren weiterlesen

CTOUR ON TOUR: Land der langen weißen Wolke – Teil 2

 

Jeder Besucher im Südpazifik, der sich die Zeit nehmen kann, einige Wochen in Neuseeland unterwegs zu sein, wird auf die Kultur und die Geschichte der Maori treffen, der Ureinwohner des Landes. Die Maori waren vor 700 Jahren die ersten Besiedler des Eilands und prägen bis heute das Gesicht von Neuseeland. Jeder siebente Neuseeländer, deren Spitzname Kiwi lautet, hat Maori-Vorfahren. CTOUR ON TOUR: Land der langen weißen Wolke – Teil 2 weiterlesen

CTOUR on Tour: Land der langen weißen Wolke -Teil 1

Die Tourismusbranche Neuseeland präsentiert sich gern als das kleine Land im endlosen Pazifik. Doch bei genauerem Hinsehen ist seine Fläche von 268.000 Quadratkilometern etwa ähnlich groß wie Großbritannien. Dabei bewohnen das Land im Südpazifik mit einer Nord-Südausdehnung von 1700 Kilometern nur 4,2 Millionen Menschen. Neuseeland hält für die wachsende Zahl von Touristen jede Menge Platz bereit. Ihre Zahl hat sich in den letzten 20 Jahren auf 3,5 Millionen mehr als verdoppelt. Dafür gibt es viele gute Gründe. CTOUR on Tour: Land der langen weißen Wolke -Teil 1 weiterlesen

CTOUR on Tour: Auf Erlebnistour in Groningen

Als wir die Stadt in der Küstenregion der Niederlande erreichen, nur einen Katzensprung von der deutschen Grenze entfernt, bietet sich uns ein Panorama von wenig Schauwert: Ansiedlungen von Firmen, schmucklose Wohn- und Bürohäuser, in der Ferne einige Kirchturmspitzen. Vom beschriebenen Flair der mittelalterlichen Stadt keine Spur. CTOUR on Tour: Auf Erlebnistour in Groningen weiterlesen

CTOUR on Tour: Flusskreuzfahrtschiff MS SANS SOUCI auf ungewöhnlichem Winterkurs

Alljährlich steht die Internationale Tourismusmesse, kurz ITB genannt, auf dem Plan vieler Veranstalter. Dieses Ereignis nutzt auch Kapitän und Reeder Peter Grunewald, indem er seine schmucke SANS SOUCI alljährlich nach Berlin-Spandau bringt und dort als Hotelschiff vertäut. Womit auch die Saison eröffnet ist. CTOUR on Tour: Flusskreuzfahrtschiff MS SANS SOUCI auf ungewöhnlichem Winterkurs weiterlesen

Wintertraum Sächsische Schweiz

Vor 144 Millionen Jahren bedeckte ein Meer das Gebiet der heutigen Sächsisch-Böhmischen Schweiz. Dann wurde die mehrere 100 Meter dicke Sandsteinplatte gehoben und zerbrach. Das Kreidemeer zog sich zurück und durch Erosion bildeten sich bizarre Formen des Elbsandsteingebirges. Etwa 300 Meter tief grub sich die Elbe in den Sandsteinsockel ein und es entstanden schroffe Felsen, skurrile Gipfel, Täler und Schluchten sowie majestätische Tafelberge mit einem Höhenunterschied bis zu 450 Metern.

Wintertraum Sächsische Schweiz weiterlesen

Per Gips-Express zu den Trollen

Hochauf ragend passiert der norwegische 4700-Tonnen-Frachter NORHOLM die Nordmole, die von Anglern belagert ist. Ruckzuck reißen sie ihre Schnüre mit zappelnder Beute aus dem Wasser und lassen mit nach oben gereckten Köpfen die rot-blaue Stahlwand respektvoll passieren. Per Gips-Express zu den Trollen weiterlesen