Alle Beiträge von Michael Wenkel

SO VIEL GRÜN WAR NOCH NIE!

30 Jahre CTOUR – eine Reise durch die
Gärten der Welt

“Paradaiha” ist der altpersische Begriff für Paradies und der Ursprung für dieses heute weltweit bekannte Wohlfühlwort. Bernd Erbel, Iran-Botschafter a.D., hatte seinen Beitrag zur Jubiläumsfeier “30 Jahre CTOUR” als Ausflug in die Geschichte der Gartenkultur angelegt. Und die begann nun mal vor 2500 Jahren in Persien.
Der Feier-Tag für die gut 100 CTOUR-Mitglieder und deren Gäste aus der in- und ausländischen Tourismusbranche begann aber im Heute, in den „Gärten der Welt“ in Berlin Marzahn.

SO VIEL GRÜN WAR NOCH NIE! weiterlesen

ADRENALIN IN DER LÜNEBURGER HEIDE

Ein Bericht von Michael Königs und Michael Wenkel
Mit dem „Heidepark-Halloween“ startet ab dem 12. Oktober 2020 ein gruselig-schönes Saisonfinale!
Die Hälfte der Besucher des Heide Park Resorts sind Adrenalinjunkies oder auch „thrill seekers“ – den Nervenkitzel suchende – wie es im internationalen Freizeitparkbusiness heißt. Die andere Hälfte bevorzugt das Dampfkarussell oder Peppas Ballonfahrt. Das sind dann ganze Familien, die auch gern eine Nacht im zum Park gehörenden Abenteuerhotel buchen.

ADRENALIN IN DER LÜNEBURGER HEIDE weiterlesen

Frauen fahren Fähre

Erstaunliche Erkenntnisse beim
3. CTOUR-Ostseetag

Michael Dietz, der Marketing & Sales-Manager von Scandlines Deutsch-land kann Frauen auch in geschäftlicher Hinsicht einiges abgewinnen. Wenn es zum Beispiel im Urlaub nach Skandinavien gehen soll, dann sind sie es, die ihre autobahnversessenen Männer von der Straße auf die
Fähre dirigieren. Frauen mögen die Pause von der Piste und genießen die Fährüberfahrt von Rostock ins dänische Gedser als Einstieg in den
Urlaub. Und in den etwa eineinhalb Stunden kann man schon mal gut die Seele baumeln lassen, besonders bei Sonne satt, 25 Grad Lufttemperatur und angenehmer Meeresbrise .

Frauen fahren Fähre weiterlesen

CTOUR special: „Böhmische Dörfer“ im ARD-Hauptstadtstudio

Beim CTOUR special im Juni spielten mal nicht touristische Themen die Hauptrolle, es ging eher um journalistische Arbeit im Ausland.
Gut 20 Clubmitglieder pilgerten ins ARD-Hauptstadtstudio in der Berliner Wilhelmstraße, um erst mal eines der europaweit modernsten digitalen Hörfunk- und Fernsehstudios zu besichtigen und dann Jürgen Osterhage, den ARD-Korrespondenten in Prag, kennen zu lernen.

CTOUR special: „Böhmische Dörfer“ im ARD-Hauptstadtstudio weiterlesen