Archiv der Kategorie: Hoteltreff

HOCH OBEN UND DOCH GANZ NAH

CTOUR-Hoteltreff auf dem Berliner Fernsehturm

Jeder Tourist, der nach Berlin, kommt, bemerkt sie ganz schnell: die Sichtachsen. Die besonderen Blicke auf den Fernsehturm am Alexanderplatz. Egal, wie man sich der Stadt nähert oder wo man unterwegs ist. Irgendwann taucht er auf, der schlanke Schaft und dann die Kugel, manchmal glänzt sie in der Sonne, manchmal ist sie unter dicken Wolken gar nicht zu sehen.
In den 1960er Jahren in der DDR gebaut und seit den 1990er zu einem Symbol der wieder vereinigten Stadt geworden, feiert der Turm in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag.
Ein Anlass für CTOURisten, bei ihrem „CTOUR-Hoteltreff“ der Atmosphäre und den Visionen dieses Turmes nachzugehen.

HOCH OBEN UND DOCH GANZ NAH weiterlesen

ALS KOCH EIN HERVORRAGENDER ARZT

CTOUR-Hoteltreff on Tour
beim Spreewaldkoch

Peter Franke, besser bekannt als der „Spreewaldkoch“, und seine Ehefrau  Antje Schlodder-Franke hatten den Hoteltreff in ihre Residenz nach Werben im Spreewald eingeladen.
Dort führt SIE das Kräuterhotel „Zum Stern“ und ER ist Gastgeber in der „Kräutermanufaktur“.

ALS KOCH EIN HERVORRAGENDER ARZT weiterlesen

WIE EIN LEUCHTTURM AM KU’DAMM

CTOUR Hoteltreff im RIU Plaza Berlin

Beinahe majestätisch ragt das Hotel „RIU Plaza Berlin“ in der Martin-Luther-Str. 1 in 10777 Berlin-Schöneberg empor. Wer den berühmtesten Boulevard Berlins, den Kurfürstendamm, in östlicher Richtung entlanggeht, kommt direkt zum „RIU Plaza Berlin.“ Hier kreuzt der verlängerte Kurfürstendamm, der von Berlinern und Touristen nur Ku‘damm genannt wird, auch an das imposante Gebäude der 1888 gegründeten Gesellschaft URANIA. Die Urania soll wissenschaftliche Ergebnisse einem Laienpublikum bekannt machen. Mit Vollprofis hat man es auf der anderen Straßenseite zu tun. RIU-Generalmanager Manuel Sidund sein Team verwöhnen die Hotelgäste.

WIE EIN LEUCHTTURM AM KU’DAMM weiterlesen

IM HOTEL MOA GEHT DIE POST AB

CTOUR Hoteltreff in Moabit

Im Berliner Ortsteil Moabit befindet sich in der Stephanstraße 41 das 4-Sterne-Hotel MOA. Die Straße erhielt ihren Namen nach dem ehrwürdigen Generalpostdirektor Heinrich von Stephan, der von 1831 bis 1897 gelebt hatte. Sein Zeitgenosse war James Hobrecht. Der 1825 geborene und 1902 verstorbene Stadtplaner schuf 1862 beginnend den im Nordosten von Moabit gelegenen Kiez, der 1910 zu Ehren des Generalpostdirektors den Namen Stephankiez erhielt.
Hier trafen sich CTOUR-Kollegen zum Hoteltreff im Mercure Hotel MOA Berlin.

IM HOTEL MOA GEHT DIE POST AB weiterlesen