CTOUR vor Ort: Viel mehr als Erdbeeren

Sie werden in jedem Jahr zur Saison von den Berlinern begierig erwartet, die  großen roten (Verkaufsstand-)Erdbeeren mit den tagesfrischen Früchten aus dem Norden.


Ein süßer  Duft lockt die Besucher in das Eingangsgebäude des Karls Hof in Wustermark/Elstal. Es ist Erdbeerzeit und so wird hier die traditionelle Erdbeermarmelade, der „ Erdbeertraum“, für alle Gäste sichtbar gekocht. „ Für uns ist es wichtig, dass wir auf unserem Hof unseren Gästen Prozesse und Geschichten erlebbar machen“,  sagt  Frank Havemann (Public Affair,  Karls Hof).  Und so schließen sich an die Marmeladenküche die verführerische Bonbon- Manufaktur und  Hof- Bäckerei mit täglichen Live- Vorführungen an.

Erdbeertraum
Erdbeertraum

Das Konzept erklärt den begeisterten Besucherstrom.  Alt und Jung, Singels und Familien finden hier die unterschiedlichsten Erlebniswelten. Vor allem für Kinder eröffnet sich ein wahrliches ländliches Eldorado. Das, was sie z.T. aus Büchern kennen, können Sie hier erleben und Spaß haben, ob beim Traktorfahren ,beim Strohhüpfen,  im Irrgarten mit Überraschung oder beim Kartoffelsackrutschen.

Traktorparcours
Traktorparcours
Spielplatz
Spielplatz

Und das ist noch nicht alles: ein Spielplatz nicht nur für Seeräuber, ein Kletterturm, auf den auch Erwachsene dürfen oder ein kleines oder großes Hüpfkissen begeistern ganze Kindergruppen.  Eltern dürften es schwer haben, ihre Kinder aus dem Streichelgehege im Mini-Bauernhof zu bekommen.

Pfannkuchenschmiede
Pfannkuchenschmiede

Vielleicht durch das Versprechen von einem Pfannkuchen aus der  Pfannkuchenschmiede.  Hier gibt es eine Vielzahl  von Auswahlmöglichkeiten von  süßen bis  herzhaften, tellergroßen Pfannkuchen.

Quietschbunte Pfannkuchen
Quietschbunte Pfannkuchen

Weitere Gaumenfreuden bietet der Hof u.a. mit ausschließlich mecklenburgischem Rindfleisch im Mecklen-Burger- Restaurant sowie Rostbratwurst  aus eigner Herstellung  am „ Iss Wurst“ Stand an (ein Geheimtipp ist hier die Erdbeerbratwurst).

Hier gibts Mecklen-Burger
Hier gibts Mecklen-Burger

Übrigens ist es nicht ungern gesehen, das eigene Picknick hier zu genießen. Überall laden Sitzgelegenheiten  im gesamtheitlich ländlich gestalteten  Ambiente ein. Den ganz besonderen Charme der nachempfundenen alten Gebäude machen die originalen Baumaterialien aus. Bauholz, Bohlen, Bleche sowie Dachziegel sind alt und gebraucht und fanden hier umweltfreundlich für fast alle Bauten erneute, dankbare Verwendung.

Die Eisrutsche
Die Eisrutsche

Allerneueste Erlebniswelt  ist seit 11. Juni das „Plansch“- Areal mit einer Riesen- Wasserrutsche (Höhe 15 m). „Plansch- das spektakuläre Wasser-Rutschvergnügen“ auf fast 1000m² hält auch hier das Versprechen: Spass für die ganze Familie. Wem es im Sommer am „Plansch“- Sandstrand zu heiß ist, kann sich in der  Ausstellungen der Eiswelten aus „1001 und einer Nacht“ abkühlen.  Faszinierende Eisskulpturen  und eine Eisrutsche im Sommer sind noch bis  Oktober 2016 zu bewundern und auszuprobieren.

Auf dem Bauernmarkt
Auf dem Bauernmarkt

Als weiteres Highlight lädt der große Bauernmarkt mit all den leckeren und verführerischen Sachen – nicht nur rund um die Erdbeere –jederzeit zum Bummeln ein:  mit Säften, Weinen, Marmeladen, Grillsaucen, Tees, Wurst oder Käse. Der “Erdbeertraum”  bleibt das bekannteste Produkt  und kann neuerdings rechtzeitig online weltweit bestellt werden, bevor es saisonal ausverkauft ist. Schilder, Dinkelkissen und Emaile- Produkte erinnern an alte Zeiten. Karls Hof Besucherin Helga Grabow ist zum ersten Mal hier und hat schon lange eine Emaile-Milchkanne wie aus ihrer Kindheit  gesucht. „Hier habe ich endlich eine gefunden. Es gibt hier in jedem Gebäude, an jeder Ecke so viele liebevolle Kleinigkeiten und immer wieder Überraschungen zum Staunen und Schmunzeln; ich komme bestimmt wider“.

Stillleben auf Karls Hof
Stillleben auf Karls Hof

Und das kann man mit freiem Eintritt 365 Tagen im Jahr von 8  bis 19 Uhr (nur am Heiligen Abend und am 1. Januar bis 14 Uhr)

Karls Erlebnis-Dorf
Zum Erlebnis-Dorf 1
14641 Wustermark
www.karls.de

 

 

Anfahrt :
mit dem Bus: Linie 662
mit dem PKW: A 10, Abfahrt 26: Berlin-Spandau, weiter B5 Richtung Berlin-Spandau/-Zentrum.
2. Ausfahrt:  Elstal

Fotos : © G. Berndt, Karls Erlebnis-Dorf (1)