CTOUR präsentiert: alltours Sommer 2015 – mehr Qualität zu günstigen Preisen 1

CTOUR präsentiert: alltours Sommer 2015 – mehr Qualität zu günstigen Preisen

Was mit der Eröffnung eines Reisebüros vor nunmehr 40 Jahren in Kleve begann, hat sich längst zu Deutschlands größten konzernunabhängigem Reiseveranstalter mit 2000 Mitarbeitern weltweit entwickelt. Und so konnte Willi Verhuven, Vorsitzender der alltours-Geschäftsführung, bei der Vorstellung der Sommerprogramme 2015 auf der Dachterrasse des allsun Hotels Amarac in Cala Millor (Mallorca) wieder mit interessanten Zahlen und Neuigkeiten aufwarten.

Die Unternehmensgruppe (alltours und byebye) steigerte im abgelaufenen Geschäftsjahr erneut den Umsatz auf 1,47 Milliarden Euro und die Gästezahl auf 1,83 Millionen. Bewährt hat sich, daß das Unternehmen wiederum einen Großteil der Gewinne in die Marktpositionierung und das Profil seiner Hotelmarken investiert hat. Die bekannten Marken allsun Hotels, alltoura und holiday Hotels wurden noch stärker auf die unterschiedlichen Kundenwünsche ausgerichtet. Neu im Sommer 2015 wird die Marke „sunline Hotels“ (Motto: höchster Komfort zu günstigsten Preisen) sein. Zunächst werden elf sunline Hotels mit bis zu 4 Sternen – von der Strandanlage bis zum Hotel in Citynähe – angeboten. Mit der Übernahme von drei Hotelanlagen in der beliebten Urlaubsregion Alcudia auf Mallorca verfügt die zur Unternehmensgruppe alltours gehörende Kette allsun in Spanien und in der Türkei nunmehr über 22 Hotels im 4 und 4,5 Sterne-Bereich mit mehr als 14 000 Betten. Nach dem Ausbau der Hotelmarken und der Ausweitung der Angebots in der Produktlinie Komfort Plus, allvital, DeLuxe und Premium DeLuxe Hotels rechnet alltours im Geschäftsjahr 2014/15 mit rund einer Million Gäste, die ihren Urlaub in einem exklusiv angebotenen Hotel verbringen werden.

Auf der Dachterrasse des allsun Hotels Amarac: Willi Verhuven, Vorsitzender der Geschäftsführung (Mitte), mit den Geschäftsführern Markus Daldrup (r.) und Dieter Zümpel Foto: Hans-Peter Gaul
Auf der Dachterrasse des allsun Hotels Amarac: Willi Verhuven, Vorsitzender der Geschäftsführung (Mitte), mit den Geschäftsführern Markus Daldrup (r.) und Dieter Zümpel
Foto: Hans-Peter Gaul

Deutliche Zuwächse konnte der Veranstalter im Sommer 2014 insbesondere bei Fernreisen (hier machte sich der günstige Dollarkurs bemerkbar) und in Griechenland erzielen. Während auch in Ägypten die Gästezahl zweistellig gegenüber dem Vorjahr gestiegen ist, blieben die Reiseziele Bulgarien, Portugal und Malta unter dem Vorjahresniveau. Der Qualitätsausbau vieler Hotels in Griechenland und die wettbewerbsfähigen Preise ermöglichen alltours Frühbuchern im Sommer gegenüber dem Vorjahr um sieben Prozent gesenkte Angebote zu bieten.

Der Eigenanreise-Katalog bietet 450 Hotels in Deutschland und weiteren Ländern Repro: Hans-Peter Gaul
Der Eigenanreise-Katalog bietet 450 Hotels in Deutschland und weiteren Ländern
Repro: Hans-Peter Gaul

Getreu dem Motto mehr Qualität zu günstigen Preisen bietet alltours für 2015 das bisher umfangreichste Programm an. Rund 80 % der mehr als 2200 Hotels gehören der Kategorie 4 Sterne oder höher an. Bei weitgehend stabilen Preisen können Frühbucher durch die Kombination mit anderen Sparvorteilen bis zu 42 % sparen. Neu im Sommer 2015 sind alltours-Angebote in Marokko, Slowenien und in der Karibik (La Romana, Samana und Cayo Santa Maria). Erstmals gibt es in Deutschland Kooperationen mit namhaften Freizeitparks (z. B. Europapark und Heidepark). Während auf den Balearen erstmals 350 Hotels zur Auswahl stehen, können sich die alltours-Gäste in der Türkei zwischen 390 Hotels entscheiden. In Kroatien erweitert der Veranstalter sein Sommerprogramm um 30 % u. a. mit zahlreichen neuen Hotels in den Regionen Tucepi und auf Bol. Ebenfalls um rund 30 % wird das Hotelangebot in Ägypten, insbesondere in der Region Marsa Alam, vergrößert. Ausgebaut wird auch das Angebot Eigenanreise in Österreich. Hier können die Gäste unter 140 Hotels wählen und bei der Buchung zudem von verschiedenen Kombiangeboten profitieren.

Das allsun Hotel Bahia del Este mit seinem 900 m/2 großen Wellness- und Fitnessbereich in Cala Millor ist ganzjährig geöffnet Foto: Hans-Peter Gaul
Das allsun Hotel Bahia del Este mit seinem 900 m/2 großen Wellness- und Fitnessbereich in Cala Millor ist ganzjährig geöffnet
Foto: Hans-Peter Gaul

Weitere Wachstumsimpulse erwartet das Unternehmen, das im Sommer 2015 mit einem Gäste- und Umsatzplus von zwei Prozent rechnet, durch die Erhöhung der Flugfrequenzen. So wird es u. a. zahlreiche neue Verbindungen ab Leipzig und Dresden geben. Fortgesetzt wird das erfolgreiche Vollcharterprogramm ab Düsseldorf und Frankfurt auf die Kanaren, nach Bulgarien, Mallorca und Griechenland.

Poollandschaft des allsun Hotels Eden Alcudia an der Playa de Muro Foto: Hans-Peter Gaul
Poollandschaft des allsun Hotels Eden Alcudia an der Playa de Muro
Foto: Hans-Peter Gaul

Und auch das war zur Präsentation der Sommerkataloge auf Mallorca zu erfahren: etwa 80 % der alltours-Gäste informieren sich vor Reiseantritt im Internet, buchen dann aber sicher in einem der Reisebüros. Sie sorgen derzeit für 83 % des alltours-Umsatzes. Kataloge haben also nach wie vor ihren Wert. Das wissen sicher auch die Stammgäste zu schätzen, deren Anteil bei 85 % liegt. Der Name alltours soll übrigens durch ein Reisebüro, das praktisch alle Reisen anbietet, symbolisch entstanden sein. Ende dieser Woche wird der viertgrößte deutsche Reiseveranstalter seine neue Unternehmenszentrale in Düsseldorf beziehen.
www.alltours.de

 

CTOUR-Hotelexpertin Margot David hat das allsun Hotel Amarac in Cala Millor, wo die Sommerpräsentation für Medienvertreter stattfand, für die aktuelle Ausgabe des alltours-Gästemagazins „Luftpost“ besucht. Hier ihr Erlebnisbericht.

Ankommen, auspacken, wohlfühlen
Zu Gast im allsun Hotel Amàrac

Urlaub auf Mallorca bedeutet für die meisten ein Hotel direkt am Strand, viel Sonne, gutes Essen, als Nachtisch vielleicht ein Mandeleis, Unterhaltung und natürlich Sangria …! All das findet man im allsun Hotel Amaràc in Cala Millor.
Das allsun Hotel Amàrac wurde komplett renoviert und erst zur Sommersaison diesen Jahres als erstes Boutique Hotel der alltours eigenen Hotelkette allsun neu eröffnet, mit Wohlfühlatmosphäre und viel Komfort.
Ankommen, auspacken, wohlfühlen. Gleich bei Ankunft spüre ich – das ist der Beginn eines wunderbaren Urlaubs. Das Haus überzeugt mich durch sein Konzept aus Geschmack, Ruhe, Harmonie und Elegance, das konsequent in allen Bereichen umgesetzt wurde.

Margot David (r.) mit der Direktorin des allsun Hotels Amarac, Heike Bruhns Foto: Hans-Peter Gaul
Margot David (r.) mit der Direktorin des allsun Hotels Amarac, Heike Bruhns
Foto: Hans-Peter Gaul

Modern eingerichtete Zimmer mit hochwertig ausgestatteten Duschbädern, breiten Balkons und direktem oder seitlichem Meerblick. Morgens trinke ich meinen ersten Kaffee auf dem Zimmer, den ich mit der Nespresso-Maschine selbst zubereitet habe und genieße den Sonnenaufgang über der Bucht. Die Kaffeepads und die Getränke aus der Minibar stehen zu einem erstaunlich günstigen Preis zur Verfügung. WLAN gibt es im gesamten Hotel kostenfrei.

Ein absolutes Muss ist ein Besuch auf der Dachterrasse des Hotels. Statt am Strand, können Sonnenanbeter auch hier in der Sonne „brutzeln“. Dafür gibt es bequeme Liegen, auf denen man herrlich entspannen und ein gutes Buch lesen kann. Für Abkühlung sorgen ein Jacuzzi und ein kleiner Pool. Und das freundliche Serviceteam bringt erfrischende Getränke.
Am Abend verwandelt sich die Terrasse in eine „Chill out Lounge“ mit Live-Musik am Wochenende. Hier gibt es die besten Cocktails von Cala Millor, gemixt von den international erfahrenen Barkeepern Raymond und Jeremie. Außerdem hat man den herrlichen Blick über die Bucht, an dem man sich einfach nicht satt sehen kann.

Zum Hotel gehört ein Restaurant, in dem Frühstück und Abendessen in Büffet-Form angeboten werden. Das Essen ist schmackhaft, könnte aber für verwöhnte Gourmets noch abwechslungsreicher sein und durch Themen Büfetts bereichert werden. Die Atmosphäre im Restaurant ist sehr gut. Dafür sorgt nicht zuletzt der Restaurantleiter Toni, der jeden neuen Gast sofort erkennt und unermüdlich mit seinen noch jungen Mitarbeitern die Wünsche aller Gäste erfüllt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist nicht zu toppen. Hier kann man sich gut und gerne bereits zum Abendessen eine gute Flasche mallorquinischen Wein gönnen.
Für den kleinen Hunger zum Mittag gibt es eine Snackbar im Hotel. Geboten werden Tapas oder anderen kleinen Gerichten. Hier kann man auch Kaffee trinken und leckeren selbstgebackenen Kuchen essen.

Der Service der gesamten Hotel-Crew ist aufmerksam, schnell und unaufdringlich. Überhaupt habe ich in Urlaubshotels selten so ein freundliches Personal angetroffen, das immer herzlich lächelt. Die Rezeption mit Marc und seinem Team ist deutschsprachig und sehr kompetent. Überall spürt man die Erfahrung und ordnende Hand der Direktorin Heike Bruhns. Sie ist sehr gastorientiert und sowohl am Tag als auch am Abend für „Ihre“ Urlauber da.
Als sehr angenehm empfunden habe ich, dass man in Ruhe auf der Dachterrasse entspannen kann und nicht durch Animation gestört wird. Der sportlich-aktive Gast findet am Strand genügend Möglichkeiten, sich zu betätigen oder kann im kleinen, aber feinen Fitnessraum trainieren. Wer sich gerne mit einer Massage oder Kosmetikanwendungen verwöhnen lassen will, kann das im Hotel tun oder in der Wellness-Lounge des nahegelegenen allsun Hotel Bahia del Este. Termine kann man an der Rezeption des allsun Hotels Amaràc buchen.

Mein Fazit:
Das Hotel spricht in erster Linie Paare und Singles an, die großen Wert auf Design, Luxus und gehobene Standards legen. Auffällig war, dass während meines Aufenthaltes sehr viel jüngere Paare das Hotel gebucht hatten – offensichtlich ein Insidertipp; gepostet über Social Media!
Ich hatte eine herrliche Auszeit vom Alltag und der Abschied fiel sicher nicht nur mir sehr schwer. Hier sein ist herrlich, das haben mir viele Gäste bestätigt. Ich werde sicherlich wieder kommen.