Weiße Nächte und Eremitage

CTOUR on Tour: Ü50-Reise zu den Weißen Nächten mit PANADOR

Der „Zauber der Zaren“ – so der Titel, mit dem die PANADOR TOURISTIK GmbH eine Ü50-Gruppe zur Zeit der Weißen Nächte von St. Petersburg über den GOLDENEN RING nach Moskau kutschierte. Insgesamt waren es etwas mehr als 1.300 km, die mit Bus, Bahn und Schiff gefahren wurden, dazu An- und Abflug mit “air berlin”. Und das alles in 8 Tagen!

Weiße Nächte und Eremitage
Weiße Nächte und Eremitage Foto: H. Kanter

Tage, die sich jedoch gelohnt haben, wenn es auch manchmal manchem „über 50“ schwer fiel, die vielen Kathedralen, Paläste, Parks, die Eremitage, den Kreml, das GUM und auch die METRO zu erlaufen. Mit einem ordentlichen, klimatisierten Reisebus ging´s in die Städte St. Petersburg, Puschkin, Uglich, Jaroslavl, Kostroma, Suzdal, Sergey Posad und schließlich Moskau – und besondere Erlebnisse schuf dabei eine der wohl besten Reiseleiterinnen, die PANADOR über die russische Partnerfirma auftreiben konnte -. Dascha (Ebdockija Dzalessova – 63).

Vor dem Thron des Zaren
Vor dem Thron des Zaren Foto: H. Kanter

Als Kunstwissenschaftlerin/Germanistin war sie unschlagbar mit ihrem Wissen, das sie ohne den erhobenen Zeigefinger unterhaltend vermittelte – als ehemalige Lehrerin schaffte sie es mit ihrem unerschütterlichen Optimismus, alle „bei Laune“ zu halten. Auch, wenn mal eine Kaffeepause wünschenswerter als die –zigste Ikonenwand gewesen wäre.
PANADOR hat gemeinsam mit den russischen Partnern FLAMINGO und INTOURIST ein touristisches Kleinod präsentiert, bei dem (bis auf kleine, zukünftig zu vermeidende Details) ein gerüttelt Maß an ästhetischem Genuss erreicht worden ist, bei dem der Preis stimmt und der Spruch auf dem PANADOR-Flyer bestätigt worden ist: „So verwöhnt Sie Panador“.