CTOUR vor Ort: alltours & byebye – 15 000 Hotels für Sommerurlaub 2019

„Ich will mit alltours weiter nach vorne“, so hatte Willi Verhuven, Vorsitzender der Geschäftsführung der alltours flugreisen gmbh, die Medienvertreter zur Vorstellung der aktuellen Sommerprogramme 2019 am Firmensitz im Düsseldorfer Dreischeibenhaus begrüßt. In dem am 31. Oktober zu Ende gehenden Geschäftsjahr wird die alltours Gruppe mit ihren Reiseveranstaltern alltours und byebye die Planziele sowohl beim Umsatz als auch bei der Gästezahl übertreffen. Für 2018/19 sind daher bereits 5,6 Prozent mehr Umsatz und ein Gästeplus von 3,2 Prozent geplant. Mit einem in vielen Destinationen deutlich ausgebauten Angebot soll dieses ambitionierte Ziel erreicht werden. Wichtige Wachstumsmärkte sind Griechenland, Türkei, Ägypten und Tunesien. Auch bei Fern- und Individualreisen will der Düsseldorfer Veranstalter mit einer Markenbekanntheit von 92 Prozent weiter zulegen.

Präsentierten das alltours-Sommerprogramm 2019: Willi Verhuven (M), Vorsitzender der Geschäftsführung, Michael Kalt, kaufmänn. Geschäftsführer (l) und Dr. Thomas Daubenbüchel, Leiter Unternehmenskommunikation und Pressesprecher

Im Sommer 2019 werden insgesamt 15 000 Hotels (Vorjahr:
10 800) bei alltours und byebye zur Verfügung stehen. Dazu gehören zunehmend auch exklusiv von alltours angebotene Häuser, darunter die unternehmenseigenen Hotelmarken allsun, alltoura, sunline, Family & Friends sowie Luxmar. „Das Exklusivangebot ist eine wichtige Säule unseres Geschäfts“, so alltours-Chef Willi Verhuven. „In den Hotels setzen wir unsere Vorstellungen von einem hochwertigen Wohlfühlurlaub zu günstigen Preisen konsequent um“.

Weiterhin erfolgreich im alltours-Angebot ist auch Bulgarien vertreten. Nachdem hier viele Hoteliers in den vergangenen Jahren spürbar in die Qualität ihrer Hotels investiert haben, zahlt sich dies nun in den Gästezahlen (besonders bei Familien) aus. In der Türkei, Bulgarien, Ägypten und Tunesien können Kinder in 90 Prozent der bei alltours buchbaren Hotels kostenlos den Urlaub mit den Eltern verbringen. Lediglich der Flugpreis ist hier zu zahlen. alltours flugreisen ist übrigens nunmehr bereits zum fünften Mal als Deutschlands familienfreundlichster Reiseveranstalter ausgezeichnet worden.

Bulgarien boomt: Hotels sind auch im traditionsreichen Fischerstädtchen Sosopol an der Schwarzmeer-Südküste gefragt

Auch das für den fünftgrößten deutschen Reiseveranstalter größte und wichtigste Zielgebiet Spanien soll 2019 wieder zum Wachstum beitragen, nachdem dort die Gästezahlen im Geschäftsjahr rückläufig waren. Gründe für den Rückgang sind nach Einschätzung von Willi Verhuven die deutlichen Preiserhöhungen der Hoteliers vor allem auf den Balearen und Kanaren sowie die seit zwei Jahren erhobene Touristensteuer auf Mallorca. Zudem haben durch Konkurs bedingte Flugengpässe im vergangenen Winter zu einem Rückgang der Gästezahlen auf den Kanaren geführt.

Mallorca preisgünstiger: u. a. 24 allsun-Hotels erwarten hier Gäste

Im kommenden Sommer kosten Pauschalreisen bei alltours im Durchschnitt 1,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Um 1,2 Prozent günstiger werden aber Reisen nach Tunesien und Spanien (besonders Balearen und Kanaren). Dank verbesserter Wechselkurse können auch Gäste auf der Fernstrecke von günstigeren Preisen profitieren.

Neben den neun veröffentlichten Sommerkatalogen hat alltours auch das Online-Angebot deutlich ausgebaut. Große Bedeutung haben nach wie vor Reisebüros, über die etwa 70 Prozent des Volumens gebucht wird.
www.alltours.de

Fotos: Hans-Peter Gaul

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.