ALS KOCH EIN HERVORRAGENDER ARZT 1

ALS KOCH EIN HERVORRAGENDER ARZT

CTOUR-Hoteltreff on Tour
beim Spreewaldkoch

Peter Franke, besser bekannt als der „Spreewaldkoch“, und seine Ehefrau  Antje Schlodder-Franke hatten den Hoteltreff in ihre Residenz nach Werben im Spreewald eingeladen.
Dort führt SIE das Kräuterhotel „Zum Stern“ und ER ist Gastgeber in der „Kräutermanufaktur“.

Zum „Kräuterklatsch“ versammelten wir uns an der langen Tafel im Un-Kraut-Laden. Schon beim Eintritt empfing uns ein himmlischer Duft von unterschiedlichen Kräutern und auf den Plätzen lag die sogenannte „Tränenschnitte“. Zum Trinken wurde Unkrautpunsch eingeschenkt. Die Deko bestand aus Kräutern und Gemüse der Region.

„Alles im Umkreis von höchstens zehn Kilometern gesammelt“ ,

betont Peter Franke voller Stolz.

ALS KOCH EIN HERVORRAGENDER ARZT 2
Die Tafel im Un-Kraut-Laden

Und dann beginnt er wie in einer Show mit der Plauderei. Wir erfahren, wie die Kraft in der Mutter Natur liegt, wie ein echter Kiefernadel-Tee mit Honig zubereitet wird, oder wie der Aronia-Saft eine riesengroße Wirkung auf die Gesundheit hat.
Der Spreewaldkoch zeigt uns, wie man Johanniskraut-Blüten in Alkohol einlegt, wie gut sich Basilikum-Salz zum Würzen eignet, oder als ein Geheimrezept, wie Meerrettich mit Honig der beste Grippeschutz ist.
Zwischendurch wird ein Löwenzahnkaffee serviert, der gut für die Leber sein soll.

Das Lieblingsgetränk von Peter Franke ist Zitrone mit Salbei. Er schwört aber auch auf Pfefferminz in Essig eingelegt und verrät, dass kaum eine Pflanze so wertvoll wie Brennnessel ist.  Im Kommen sei auch Birke. Schließlich weiß er auch, dass die halbierte Rosskastanie mit Wasser übergossen und einen Tag gelagert das beste Waschmittel ist.
Alles im allen überzeugt uns Peter Franke, dass die Rolle des Kochs als Gesundheitsmittler neu zu überdenken ist und überzeugt uns dann mit seinem Menü aus einer Spreewälder Zwiebelsuppe, dem Potpourrie aus Fisch und einem Dessert von Bratapfel-Eis mit Aronia.

ALS KOCH EIN HERVORRAGENDER ARZT 3
Der Spreewaldkoch zeigt seine Schätze

Das Spreewälder Kräuter-Hotel „Zum Stern“ lädt Entdecker und Schatzsucher zum Spreewaldurlaub ein und offeriert dabei ein Zusammenspiel von Natur- und Kulturerlebnis. Dazu bietet der Spreewaldkoch in seinem Un-Kraut-Laden verschiedene Arrangements in zwei kulinarisch lustvollen Stunden an, nach denen man mit vielen neuen Erlebnissen „nachhaltig“ beeindruckt nach Hause zurückkehrt. Dass man das eine oder andere aktuelle Präsent aus der Kräutermanufaktur mitnimmt, versteht sich von selbst.

www.hotel-stern-werben.de

ALS KOCH EIN HERVORRAGENDER ARZT 4

Die Initiatorin des CTOUR-Hoteltreffs, Margot David, bedankt sich beim Spreewaldkoch
Peter Franke.

Wir fühlten uns nach dem Besuch als Kräuter-Entdecker und werden noch lange davon zehren, was man mit den Schätzen der Natur alles machen kann, ob zur Gesundheitsvorsorge, zur Körperpflege oder einfach zur Entspannung.

Ach ja: Die Ausstellung, wie giftige Kräuter auch gefährlich sein können, notierten wir auch aufmerksam. Frankes Freund Dr. Dieter Wenddorf aus Ludwigsfelde hat darin über 50 Giftpflanzen dargestellt. Vor allem Kinder werden vor dem Verzehr gewarnt.

Und dann nahmen wir noch das Schnäppchenangebot aus dem Hotel mit.
Das gesamte Jahr 2020 (außer an Feiertagen) können zwei Übernachtungen mit Frühstück, einem Abendessen aus der Spreewälder Spezialitätenkarte und zwei Stunden Kahnfahrt für 99,90 Euro pro Person unter dem Stichwort “Schnäppchentage“ gebucht werden.

Fotos: Frank Pfuhl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.