CTOUR vor Ort: Jahresempfang in Berlins Mitte 1

CTOUR vor Ort: Jahresempfang in Berlins Mitte

Ehrenpreis für Shermin Langhoff

Etwa 350 Gäste aus Wirtschaft, Kultur, Politik und Medien erlebten am Tag nach der Wahl in Berlin einen ebenso stimmungsvollen wie informativen Jahresempfang von DIE MITTE e. V., der Standortvertretung für das Zentrum des historischen Berlins.

Höhepunkt des Abends im Chamäleon Theater und in den Hackeschen Höfen war die traditionelle Verleihung des „Ehrenpreises des Berliner Theaterviertels EAST END“ an die Intendantin des Maxim-Gorki-Theaters Shermin Langhoff. Seit 2010 ehren mit dieser begehrten Auszeichnung der Admiralspalast, das Chamäleon Berlin, das Kabarett-Theater DISTEL, der Friedrichstadt-Palast Berlin und der Quatsch Comedy Club eine Persönlichkeit, die sich durch ihre Arbeit in Deutschlands dichtestem Theaterbezirk verdient gemacht hat.

Der Verein Berliner Theaterviertel EAST END e. V. vereint bekannte und beliebte Bühnen in Berlins Mitte
Der Verein Berliner Theaterviertel EAST END e. V. vereint bekannte und beliebte Bühnen in Berlins Mitte

Viel Beifall gab’s für Laudator Falk Richter. „Wir brauchen Visionäre wie Shermin Langhoff, die Menschen zusammen bringen und Räume schaffen, in denen angstlos gedacht, gestritten und Kunst gemacht werden kann. Und wo Theater als Ort verstanden wird, an dem sich die demokratische Gesellschaft darüber verständigen kann, in was für einer Welt sie leben will“, so der Autor und Regisseur. Lob auch von Thomas Hermanns, Gründer und Intendant des Quatsch Comedy Clubs.

Nach der Verleihung des Ehrenpreises im Chamäleon Theater: Guido Herrmann, Dr. Beatrice Kramm, Falk Richter, Shermin Langhoff, Cihangir Gümüstürkmen, Max Mausen und Thomas Hermanns (v. l.)
Nach der Verleihung des Ehrenpreises im Chamäleon Theater: Guido Herrmann, Dr. Beatrice Kramm, Falk Richter, Shermin Langhoff, Cihangir Gümüstürkmen, Max Mausen und Thomas Hermanns (v. l.)

„Shermin Langhoff hat bewiesen, dass politisches Theater Spaß machen kann…“, so der Vorstandsvorsitzende des Berliner Theaterviertels EAST End beim Überreichen des Ehrenpreises. Zu den bisherigen Preisträgern gehören u. a. Liedermacher Rainald Grebe, Schauspielerin Dagmar Manzel und Kabarettist Peter Ensikat.

Dankesworte nach der Preisverleihung: Shermin Langhoff
Dankesworte nach der Preisverleihung: Shermin Langhoff

In ihrer Keynote zum Jahresempfang hatte zuvor Dr. Beatrice Kramm, Präsidentin der IHK Berlin, die erfolgreiche Netzwerktätigkeit des Vereins DIE MITTE e. V. gewürdigt. „Der Verein bringt Vertreter aller relevanten Branchen und Themenbereiche zusammen und identifiziert dann gemeinsam, in welche Richtung sich der Standort Mitte in Zukunft entwickeln soll“.
Nicht nur der Teilnahmerekord, sondern vor allem die vielen interessanten, anregenden Gespräche beim Empfang in den stilvoll erleuchteten Hackeschen Höfen zeigten eindrucksvoll wie erfolgreich sich der aus der einstigen IG Friedrichstrasse hervorgegangene Verein entwickelt hat. Und so konnte denn auch Guido Herrmann, Gastgeber des Abends und Vorstandsvorsitzender von DIE MITTE e. V. erfreut konstatieren: „Berlins Mitte nimmt Fahrt auf. Unser Ziel ist es, diesen Standort zu einem weltoffenen, lebenswerten Forum für die Berliner und ihre Gäste zu machen“.

Fotos: Hans-Peter Gaul