Alle Beiträge von Bernd Siegmund

CTOUR präsentiert: TUI – Die Erschaffung der sieben Reisewelten

Sommerprogramm-Präsentation der TUI in Dubai

TUI Deutschland hat seit Oktober 2012 einen neuen CEO, einen neuen Chief Exekutive Officer. Der CEO vertritt, wie man weiß, die strategische Orientierung des Unternehmens und gibt damit die Ziele für das operative Geschäft vor. Dieser neue Mann an der Spitze heißt Christian Clemens, er stammt aus Schweden und tritt mit Schwung die Nachfolger von Dr. Volker Böttcher an, der zwölf erfolgreiche Jahre an der Spitze von TUI Deutschland stand und das Unternehmen in Stil und Inhalt geprägt hat.

CTOUR präsentiert: TUI – Die Erschaffung der sieben Reisewelten weiterlesen

CTOUR on TOUR: In der lombardischen Provinz Brescia (2)

Im Tal der Strichmännchen

Gerne hätten wir Brescia, der kleinen Großstadt in der Nähe des Gardasees, unsere ganze Zeit gewidmet. Doch leider ließ der von Barbara Bino (Bresciatourism) eng gestrickte Arbeitsplan dies nicht zu. Wir hätten uns schon klonen lassen müssen. Das allerdings scheiterte. Nicht an unserer Bereitschaft, wohl aber an der Unvollkommenheit der Wissenschaft. Also kehrten wir nach zwei Tagen ungeklont der schönen Stadt Brescia den Rücken, und wandten uns neuen Koordinaten zu. Pisogne am Iseo-See, so lautete das Ziel. CTOUR on TOUR: In der lombardischen Provinz Brescia (2) weiterlesen

CTOUR präsentiert: Maßgeschneiderte Reiseanzüge – die TUI Winterprogramme 2012/13

Die größte Überraschung bei der Vorstellung der TUI-Winterprogramme vom 14. bis 17. Juni 2012 auf Mallorca hieß Michael Poliza. Der Hamburger Weltenbummler und Fotograf, 54, ist der Kopf einer neuen Premium-Erlebnismarke, mit der die Spitze des oberen Individualreise-marktes abgedeckt werden soll. CTOUR präsentiert: Maßgeschneiderte Reiseanzüge – die TUI Winterprogramme 2012/13 weiterlesen

CTOUR präsentiert: Québec trifft Berlin am Pariser Platz

Was für eine Top-Adresse: Pariser Platz, 5. Etage, Turmsalon, Sitz der Regierungsvertretung von Québec in Berlin. Zwischen Brandenburger Tor und Reichstag, auf Augenhöhe mit der Quadriga, so exklusiv fand am 19. April 2012 unser CTOUR-Medienabend statt. Das Thema lautete Kebec. So jedenfalls nannten die Algonkin-Indianer die Stelle, wo sich der St. Lorenz-Strom auf nur einen Kilometer verengt, und 1534 der Franzose Jacques Cartier auf der Suche nach Gold mit seinem Boot ankerte. Die Franzosen übernahmen das Wort, machten Québec daraus, und genau um diese Provinz drehte sich alles an unserem französisch-kanadischen Medienabend.
CTOUR präsentiert: Québec trifft Berlin am Pariser Platz weiterlesen

CTOUR präsentiert: Kamingespräch mit alltours-Chef Willi Verhuven

Spaß an der Arbeit

Langsam aber sicher setzen sie Patina an, Edelrost, die CTOUR-Gespräche am Kamin. Am 24. Februar 2012 fand eine weitere Veranstaltung dieser bewährten und begehrten Reihe statt. Ein zahlenmäßig begrenzter Kreis von CTOUR-Mitgliedern traf sich im Kaminzimmer des “Marinehauses” am Märkischen Museum im Herzen Berlins mit Willi Verhuven, dem Besitzer und Geschäftsführer von alltours-Flugreisen Duisburg, Deutschlands größten konzernunabhängigen Reiseveranstalter. Wie immer gab es weder eine Tagesordnung noch führte jemand Protokoll. Jede Frage war zugelassen, jede Antwort nichtöffentlich, nur für anwesende Ohren bestimmt. Und für die Fliege an der Wand, die vom letzten Sommer übrig geblieben war. – Willi Verhuven, gestandenes “Mittelalter”, ein zupackender, freundlicher Mann, der von seinem Kommunikationschef Stefan Suska begleitet wurde, konnte also getrost aus dem „Nähkästchen“ plaudern. Und er tat es mit großem Vergnügen.
CTOUR präsentiert: Kamingespräch mit alltours-Chef Willi Verhuven weiterlesen

CTOUR on Tour: Albi: Sein Geist schwirrt durch alle Gassen

In Toulouse-Lautrecs Geburtsort Albi begegnet man dem Maler nicht nur in einem eigens für ihn erschaffenen Museum. Er ist einfach überall gegenwärtig

Die kleine Provinzstadt Albi im Département Tarn hat im Buch der französischen Geschichte einen unverwechselbaren Fingerabdruck hinterlassen. Hier wurde am 24. November 1864 der Maler Henri-Marie-Raymond de Toulouse-Lautrec-Monfa geboren. Der verkrüppelte, nur 1,52 Meter kleine große Graf, der letzte Spross eines uralten Adelsgeschlechts, litt Zeit seines Lebens unter der Tatsache, dass nicht er, sondern die Behinderung sein Leben bestimmten würde. CTOUR on Tour: Albi: Sein Geist schwirrt durch alle Gassen weiterlesen