CTOUR vor Ort: Garudas neuestes Flaggschiff 1

CTOUR vor Ort: Garudas neuestes Flaggschiff

Von der App in den Flieger

Understatement war gestern. Indonesiens staatliche Fluggesellschaft Garuda Indonesia widmet(e) dem Ereignis sogar eine eigene App und nennt diese stolz „Garuda All New 777“, mit Verweis auf ihr neuestes Flugzeugmodell, Boeings sehr erfolgreiches Langstreckenmuster, die Boeing 777, auch Triple Seven genannt.


Motiviert durch die sehr unterhaltsame und informative App beschloss der Autor,  die Boeing 777-300ER auf der Strecke AMS-LGW-AMS, also auf dem Langstreckenanschlussflug von Amsterdam nach London (Gatwick) und zurück kennenzulernen.

Die Triple Seven von Garuda Indonesia in Amsterdam
Die Triple Seven von Garuda Indonesia in Amsterdam

Garuda verkehrt von Jakarta kommend über Amsterdam bis London (und zurück) und besitzt volle Verkehrsrechte auf allen Teilstrecken. So war es nicht verwunderlich, dass bereits unzählige London-Gäste den Abflugbereich am Amsterdamer Flughafen frequentierten. Garuda vermarktet die verfügbaren Plätze zwischen beiden europäischen Metropolen zu sehr moderaten Preisen ab 100€ für den Hin und Rückflug. Dies in erster Linie, um die ohnehin durch diesen Langstreckenumlauf vorhandenen Leerplätze zu füllen und die Bekanntheit von Airline und Produkt zu erhöhen.

2014 erhielt die Airline eine der begehrtesten Skytrax-Auszeichnungen
2014 erhielt die Airline eine der begehrtesten Skytrax-Auszeichnungen

Die Maschine, Garuda besitzt aktuell bereits sechs dieses Musters, vier weitere sind bestellt, verfügt über insgesamt 314 Sitze: 8 First Class Suiten, 38 Business Class Sitze, beide mit sogenannten full flat beds sowie 268 Plätze in der Economy Class. Alle entsprechen dem aktuellen Standard modernster Bestuhlungen und verfügen neben einer individuellen Stromversorgung für Laptop oder Smartphone über ein in jedem Sitz integriertes individuelles Inflight-Entertainment System (IFE) mit sehr großzügigen Monitoren. Ein vielsprachiges Unterhaltungsprogramm mit über 100 Filmen, TV Programmen sowie sogar Live-TV und natürlich ein breites Angebot an Musikkanälen sorgen  selbst auf langen Flügen für kurzweilige Unterhaltung.

Blick in die Business Class Fotos: L. Schönfeld
Blick in die Business Class
Fotos: L. Schönfeld

Die Kabinencrew, unlängst erst mit dem begehrten Skytrax Award als beste Cabin Crew 2014 ausgezeichnet (ebenso wie die Economy Class an sich übrigens auch) tut das Ihrige, um für bestes Wohlergehen an Bord zu sorgen. Der Stolz auf Ihr Land und ihren Arbeitgeber ist der Crew anzumerken.
Ach ja, und wer es nicht gleich an Bord des Neuzugangs schafft: die App bietet hervorragende interaktive Möglichkeiten, das Flugzeug in all seinen Serviceklassen auch von zu Hause aus zu erkunden. Wer dann immer noch keine Lust bekommen hat …

Infos:
Garuda Indonesia mit Sitz in Jakarta, der Hauptstadt Indonesiens, wurde am 26. Januar 1949 gegründet und befindet sich im Staatsbesitz. Sie gehört der Luftfahrtallianz SkyTeam an und verfügt aktuell über 131 Flugzeuge der Muster Airbus A 330, ATR 72, Boeing 737-500 und 737-800, Boeing 747-400, Boeing 777-300ER sowie CRJ1000. Garuda flog einige Zeit auch via Berlin SXF nach Amsterdam. Ende der 90er Jahre wurden krisenbedingt erste Europastrecken eingestellt, die letzten verbliebenen dann endgültig nach den Terroranschlägen von 9/11 und auf Bali 2002. Seit Juni 2010 ist mit Amsterdam wieder ein europäisches Ziel im Programm, seit September 2014 zusätzlich auch wieder London.