CTOUR vor Ort: Netzwerken im sommerlichen Berlin

Networking gewinnt auch für CTOURisten an Bedeutung. Aus der Fülle der aktuellen Termine und touristischen Angebote in Berlin und Brandenburg haben wir wieder einige ausgewählt.

Wassertourismus mit großem Potential
Unter dem Motto „Leinen los!“ hatte das Bündnis für Wasserstraßen u. a. mit Partnern aus dem touristischen Bereich zu einem interessanten Treff auf das Seminarschiff „Orca ten Broke“ auf der Spree in Berlin eingeladen. Das mit knapp 120 000 km Fließgewässer, mehr als 5000 Seen und der 1945 km langen Ostseeküste umfängliche Netz von Wasserwegen in Ostdeutschland hat eine herausragende Bedeutung in der Binnenschifffahrt und im Wassersport.

In einer Resolution zum Wassertourismuskonzept des Bundes heißt es u. a.: „Insbesondere der Wassertourismus ist im ländlichen und strukturschwachen Raum zu einer wichtigen Einnahmequelle geworden. Beispielhaft wurden in Berlin und Brandenburg anhand einer Studie die wirtschaftlichen Effekte im Wassertourismus aufgezeigt – 65 Reedereien mit über 186 Schiffen, 128 Kanuverleiher mit mehr als 3500 Booten sowie mehr als 1256 Segel- und Motorboote und Charteryachten erwirtschaften allein in den beiden Bundesländern mit rund 2124 direkt Beschäftigten einen Jahresbruttoumsatz von rund 200 Millionen Euro“. In der lebhaften Diskussion spielten auch die derzeitigen Öffnungszeiten sowie die Erhaltung bzw. Ertüchtigung der Schleusen eine große Rolle.

Medientreff Usbekistan

Usbekistan – Chiwa

Gemeinsam mit der Botschaft der Republik Usbekistan hat die Reisejournalisten-Vereinigung Berlin CTOUR Network für den 29. Juni zu einem Sommer-Medientreff in den Botschaftsgarten eingeladen. Im Mittelpunkt stehen dabei Präsentationen und Gespräche zum touristischen Potential der zentralasiatischen Republik. Buchara, Samarkand und Chiwa (Foto) u. a. verfügen über ein beeindruckendes Weltkulturerbe.

Achterbahn, Erdbeeren und Eisshow bei Karls in Elstal

Karls Elstal – Repräsentant Frank Havemann

Nicht nur die leckeren Erdbeeren aus Rövershagen ziehen dieser Tage viele Besucher des Karls Erlebnisdorfes in Elstal vor den Toren Berlins an. Im Frühjahr hat hier die neue Karls Kartoffelchips-Erlebniswelt mit einer spektakulären Achterbahn mit Holz-Loren sowie einer Chips-Manufaktur samt K2 Kartoffelchips-Restaurant geöffnet. An heißen Tagen besonders beliebt ist das Eiswerk. Künstler haben hier aus 270 Tonnen Eis eine faszinierende Eisshow geschaffen. Erdbär Karlchen lädt zu einer einzigartigen Weltreise ein. Neu sind u. a. auch eine Gummibeeren-Fabrik sowie das Erdbeer-Waffelhaus mit Eiscafe. „Mit unserer Jahreskarte für 33 Euro kann man die Hauptattraktionen in allen fünf Karls Erlebnis-Dörfern frei besuchen“, so Karls-Repräsentant Frank Havemann (Foto). „Zudem werden unterschiedliche Rabatte bis zu 50 % gewährt“. www.karls.de

WM-Public Viewing im Berliner Fernsehturm

Fussball-WM 2018 – Public Viewing im Berliner Fernsehturm

Erfolgreich gestartet ist das Public Viewing zur Fußball-WM in dem nicht nur bei Touristen beliebten höchsten Bauwerk Deutschlands – im Fernsehturm am Berliner Alexanderplatz. Auf verschiedenen Monitoren der Aussichtsetage mit ihren 60 Panoramafenstern in 203 m Höhe und im drehbaren Restaurant „Sphere“ (207 m) des Touristenmagnets kann man neben prächtigen Panorama(aus)blicken auch die Spiele der Fußball-WM live mitverfolgen. Ein Service, den die in- und ausländischen Gäste sehr zu schätzen wissen.  www.tv-turm.de

BWSG-Fahrgastschifffahrt im Jubiläumsjahr

BWSG-Schiffahrt – MS Belvedere am Hackeschen Markt

Zur Saisoneröffnung hatte der Geschäftsführer der BWSG-Fahrgastschifffahrt Berlin, Frank Westphal, an Bord der MS „Belvedere“ (Foto) eingeladen. Unter dem Motto „20 Jahre BWGS. 20 Jahre Fahrgastschifffahrt in Berlin – wir geben den Wellen Charakter“ startet die BWSG mit drei attraktiven Stadtbesichtigungstouren in ihre Jubiläums-Saison 2018. Neben der einstündigen City-Spreefahrt und der immer noch einzigartigen EAST-SIDE-TOUR (beide werden bis zum 4. November täglich angeboten) ist auch weiterhin die attraktive ArchitekTOUR-Tour am Start. Mit interessanten Kooperationspartnern (wie „Berliner Pilsner“ und „Tropical Islands“) sowie engagierten Mitarbeitern will sich die BWSG auch 2018 weiterhin erfolgreich im wachsenden Wettbewerb der Berliner Fahrgastschifffahrt behaupten. In der Marina Wendenschloss, dem Firmensitz der BWSG, warten in dieser Saison zudem fünf attraktive Sportboote auf wassersportbegeisterte Gäste. Im Juli wird die BWSG ihr 20jähriges Firmenjubiläum mit einer Festveranstaltung würdig begehen. Neben dem Cabrioschiff AC „BärLiner“ und der Motoryacht MY „Casino“ gehören die Salonschiffe „Belvedere“ und „Babelsberg“ zur Reederei Berliner Wassersport und Service GmbH (BWSG).
www.bwsg-berlin.de

USE-Jahresempfang am „pier36eins“

USE-Sommerfest 2018 – auf MS Metamera

Begrüßt von den Geschäftsführern Wolfgang Grasnick und Andreas Sperlich konnten sich die Gäste des traditionellen USE-Jahresempfangs in Berlin-Grünau über Neuheiten und das breite Angebotsspektrum des Sozialunternehmens USE gGmbH informieren und dabei mit zahlreichen Vertretern aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung und sozialen Trägern ins Gespräch kommen. Die beliebte USE-Eventlocation „pier36eins“ (Foto) bot bei prächtigem Sommerwetter wiederum beste Möglichkeiten zum Networking, Feiern & Genießen. Als gemeinnütziges Unternehmen bietet die USE gGmbH, im Unternehmensverbund des Unionhilfswerks, über 1000 psychisch kranken und behinderten Menschen Bildungs-, Arbeits- und Beschäftigungsmöglichkeiten in Berlin und Brandenburg. Neben der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) mit über 25 Gewerken und Dienstleistungsbereichen ist die USE auch Träger von Integrationsfachdiensten.
www.u-s-e.org

Fotos: Hans-Peter Gaul, Botschaft Usbekistan (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.