CTOUR-Buchtipp: Friedrichs Sanssouci und andere Schlossgeschichten 1

CTOUR-Buchtipp: Friedrichs Sanssouci und andere Schlossgeschichten

Die „Hütten“ der Hohenzollern

Zum 300. Geburtstag des Alten Fritz hat sich unser Club-Mitglied Lars Franke auf Spurensuche begeben. In 24 Schlösser und Burgen ist er steinernen Hinterlassenschaften einer Fürstenfamilie nachgegangen. Entstanden ist das 140-Seiten-Buch „Friedrichs Sanssouci und andere Schlossgeschichten“. Es sind sind Geschichten über Geschichte, Unterhaltsames und Nachdenkliches über ein nach wie vor umstrittenes Kapitel preußisch-brandenburgischer Vergangenheit.
Friedrichs Sanssouci und andere Schlossgeschichten
In Potsdam, Rheinsberg und Berlin ist der Autor fündig geworden, in Rheinsberg und Oranienburg. Alles Orte, die Jahr für Jahr Geschichtsfreunde aus in aller Welt anlocken. Aber noch mehr Wert wird auf weniger Bekanntes oder sogar Vergessenes gelegt. Da ist Friedrich Wilhelm I. ,der„Soldatenkönig“, bekannt wegen seiner Vorliebe für hochaufgeschossene Grenadiere. Im Schorfheide-Schlösschen Groß-Schönebeck hat er seine Steuer- und Verwaltungsreform zu Papier gebracht. Der Ort gilt gewissermaßen als Kinderstube der berühmt-berüchtigten preußischen Bürokratie.

Im heute polnischen Küstrin wird der Leser auf jene Stelle aufmerksam gemacht, von der aus der damals noch junge Alte Fritz der Hinrichtung seines Freundes von Katte zusehen mußte. Da wären auch die Schicksale der Hohenzollern-Frauen. Das der umtriebigen Kurfürstin Luise Henriette, deren Name eng mit Schloss und Stadt Oranienburg verbunden ist. Oder das von Königin Elisabeth Christine, der Gattin von Friedrich dem Großen. Die Frau hatte auf Schloss Sanssouci „Hausverbot“ und verbrachte den größten Teil ihres Lebens in Berlin-Niederschönhausen. Königin Luise Friederike zog Freienwalde vor, um die erotischen Seitensprünge ihres Mannes nicht miterleben zu müssen. Ein tragisch-komisches Schicksal erlitt Kurfürstin Hedwig auf Schloss Grimnitz bei Joachimsthal, als 1547 ein morscher Fußboden brach und die bedauernswerte Frau beim Fall in die Tiefe von einem Hirschgeweih aufgespießte wurde. Alles in allem wohl kein Buch für den Bücherschrank sondern für die Hosentasche.


Friedrichs Sanssouci und andere Schlossgeschichten

etwa 136, 57 Abb.
Steffen Verlag Friedland
ISBN 978-3-942477-19-2
12,95 Euro