CTOUR-Hotel-Stammtisch: Da steht der Buddybär kopf

Im Hotel “Adina” kann der Gast auch Wäsche waschen

Draußen vor dem Hoteleingang am Platz vor dem Neuen Tor mitten im Herzen der deutschen Hauptstadt steht Berlins bunt bemaltes Wappentier auf dem Kopf. Und dafür gibt es einen guten Grund. Was die australische Hotelkette “Adina” (Hauptsitz in Sydney, weltweit über 50 renommierte Häuser, davon allein sieben in Deutschland, drei in Berlin) an Komfort und Extras im Vier-Sterne-Bereich anbietet, ist für den durchschnittlichen Mitteleuropäer ein Aha-Erlebnis.

Selbst in der Vier-Sterne-Kategorie werden die Zimmer, wie es mir scheint, immer kleiner. Nicht so bei “Adina”. Hier waren die Bauherren vom anderen Ende des Erdballs wohltuend großzügig. Keine beklemmende Enge mehr zwischen Bett und Wand, zwischen Sessel und Schreibtisch. Statt dessen Luft zum Atmen und eine unbändige Lust darauf, länger in den liebevoll gestalteten Suiten und Appartements zu verweilen. Die unermeßlichen Weiten des fünften Kontinents haben bei der Bauplanung in irgendeiner Form Pate gestanden.

Adina-HotelGeneralmanagerin Sinaida Schmid, gerade von einer Australienreise zurückgekehrt, führt durch die sieben Etagen des Hauses, das vor drei Jahren eröffnet und von in- und ausländischen Gästen gut angenommen wurde. “Unser Haus ist vielseitig. Wir sind Stadthotel, Businesshotel, Designhotel, Tagungs- und Kongreßstätte, Nichtraucherhotel und ein kinderfreundliches Haus. Unser wichtigstes Anliegen: Wir wollen unseren Gästen ein schönes, gemütliches Zuhause bieten.”

Küchenzeile
Küchenzeile

Wir besichtigen Zimmer, Suiten und Appartements, inspizieren Herdplatten, Geschirr, gemütliche Sitzecken und entdecken schließlich eine Sensation. Alle Appartements haben eine Waschmaschine. Auf all meinen Reisen habe ich nur ein einziges Mal über eine Waschmaschine verfügen dürfen. Ich weiß, wie bequem und praktisch eine solche Ausstattung insbesondere bei einem mehrwöchigen Aufenthalt ist. Ich meine, dass „Adina“ den Namen kinderfreundlich wirklich verdient.
Viele Gäste. so die Chefin, kommen immer wieder, und nicht wenige leben über längere Zeit im Hause. Und wie ist es eigentlich mit dem Zuhause im Hotel? Auch hier verstehe ich die Wiederholungstäter unter den Hotelgästen sehr gut.

In der Lobby
In der Lobby

Über Sauna und Fitnessräume verfügen inzwischen die meisten Vier-Sterne-Häuser. Aber einen so geräumigen beheizten Swimmingpool habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Dass Pool und Sauna gratis von den Gästen genutzt werden können, versteht sich von selbst. Jeden Tag eine Runde schwimmen, wer sollte sich da nicht glücklich fühlen!

Kunst der Aborigines in den Fluren Fotos: U. Rößling
Kunst der Aborigines in den Fluren
Fotos: U. Rößling

Information:
Das Hotel „Adina“ verfügt über 139 klimatisierte Appartements unterschiedlicher Größe, ausgestattet mit Kitchenette oder kompletter Küche, Flatscreen-TV, groß zügigem Schreibtisch, teilweise mit Waschmaschine und Wäschetrockner, Bad, Dusche, WC. Fön.
Das Restaurant „Alto“hat 70 Plätze und bietet neben australischen Weinen eine gute internationale Küche.
Drei Konferenzräume, alle mit Tageslicht, stehen für Konferenzen zur Verfügung

Adina Apartmenthotel am Hauptbahnhof
Platz vor dem Neuen Tor 6, 10115 Berlin
Tel.: 030-200032-0