Archiv der Kategorie: Reiseberichte

CTOUR on TOUR: Gartenträume in Sachsen-Anhalt

Mit Natur und Kunst in Harmonie bezaubert das Gartenreich Dessau-Wörlitz. „Hier ist‘s jetzt unendlich schön“, schwärmte Goethe nach einem Besuch der Wörlitzer Anlagen im Mai 1778 in einem Brief an Charlotte von Stein. Auch heute kann sich niemand dem Reiz dieser einzigartigen Parklandschaft entziehen.
Am frühen Morgen, wenn die Vögel ihr Morgenkonzert beendet haben, ist es noch ganz still. Mild strahlt die Sonne von einem zartblauen Himmel, auf dem grünen Rasen vor dem schneeweißen Schloss stolzieren ein paar Pfauen herum. Der See scheint noch zu schlafen, doch an der Gondelstation warten schon die Gondoliere auf die ersten Gäste. Um den vierarmigen Wörlitzer See ordnen sich fünf Gartenteile, die durch Seen und Kanäle getrennt und über Brücken und Fähren wieder zu einem Gesamtkunstwerk verbunden sind.

CTOUR on TOUR: Gartenträume in Sachsen-Anhalt weiterlesen

CTOUR on Tour: Auf dem Top of Europe

Die Schweizer Jungfraubahn feiert ihr hundertjähriges Jubiläum

Das Etikett einzigartig und spektakulär wird in heutiger Zeit zunehmend inflationär benutzt und scheint oft nur noch als eine Worthülse zu bestehen. Aber es existiert wirklich DAS Einzigartige und DAS Spektakuläre. Dazu zählt eine weltbekannte Bahnstrecke im Berner Land in der Schweiz – die Jungfraubahn.

CTOUR on Tour: Auf dem Top of Europe weiterlesen

CTOUR on Tour: 19. Bibulibustag in Neuzelle

Herrentag, Vatertag – ganz gleich, wie man den 40. Tag nach Ostersonntag auch nennt: zwischen Nordsee und Alpen bedeutet das mit Bollerwagen, bunten Hüten und reichlich Getränken ausgestattete Männergruppen, die durch die Lande ziehen. Dieser arbeitsfreie Tag kann aber auch ganz anders aussehen – ein buntes Familienfest, mal laut, mal leise, mit Angeboten für Jung und Alt.

CTOUR on Tour: 19. Bibulibustag in Neuzelle weiterlesen

CTour on Tour: Sachsen-Anhalt – Köthener Perlen

Eine Region wird 800 Jahre alt und hat viel zu erzählen

Einst war Köthen die Residenz der Fürsten von Anhalt. Heute schmückt sie sich mit dem Ehrennamen Bach-Stadt und zieht Besucher und Musikfreunde von weither an. Denn hier befinden sich die meisten erhaltenen Gebäude, Räume und Flächen, die mit der Geschichte des genialen Barockmusikers in Verbindung stehen.

CTour on Tour: Sachsen-Anhalt – Köthener Perlen weiterlesen

CTOUR on Tour: Pow Wow Berlin Brandenburg 2012

Touristische Highlights der Hauptstadtregion im Fokus

Pow Wow nennen die nordamerikanischen Indianer ihre zünftig mit Trommelwirbel, Tanz und Palaver gewürzten Traditionstreffen. Davon abgeleitet wird das Wort „Pow Wow“ hierzulande seit Jahren quasi auch für munter-bunte „Stammestreffen der Touristiker“ verwendet. In der Bundesmetropole ging am ersten Februarwochenende der „Pow Wow Berlin Brandenburg“ mit rund 250 eingeladenen Reiseveranstaltern aus Deutschland und vielen Ländern der Welt, wie z. B. USA, Dänemark, Italien oder Rußland, über die Bühne. Sein Anliegen: kräftig die Werbetrommel für Reisen in die deutsche Hauptstadtregion rühren.

CTOUR on Tour: Pow Wow Berlin Brandenburg 2012 weiterlesen

CTOUR on Tour: Albi: Sein Geist schwirrt durch alle Gassen

In Toulouse-Lautrecs Geburtsort Albi begegnet man dem Maler nicht nur in einem eigens für ihn erschaffenen Museum. Er ist einfach überall gegenwärtig

Die kleine Provinzstadt Albi im Département Tarn hat im Buch der französischen Geschichte einen unverwechselbaren Fingerabdruck hinterlassen. Hier wurde am 24. November 1864 der Maler Henri-Marie-Raymond de Toulouse-Lautrec-Monfa geboren. Der verkrüppelte, nur 1,52 Meter kleine große Graf, der letzte Spross eines uralten Adelsgeschlechts, litt Zeit seines Lebens unter der Tatsache, dass nicht er, sondern die Behinderung sein Leben bestimmten würde. CTOUR on Tour: Albi: Sein Geist schwirrt durch alle Gassen weiterlesen